Aktiv und fit ins Alter

Möchten Sie aktiv und selbständig bleiben? Ob Bewegung, Sport oder Gedächtnistraining - mit unseren Tipps trainieren Sie Gehirn und Körper.

Was bringt mir Gedächtnistraining?

Gedächtnistraining ist Bewegung für den Geist. Um aktiv und leistungsfähig zu bleiben, braucht Ihr Gehirn regelmässiges Training

Ihr Gedächtnistraining können Sie problemlos in den Alltag integrieren:

  • Lernen Sie Neues – zum Beispiel eine Fremdsprache oder den Umgang mit dem Internet.
  • Fordern Sie Ihr Gehirn beim Jassabend oder beim Strategiespiel mit Freunden heraus.
  • Bauen Sie aktiv Veränderungen in Ihren Alltag ein. Versuchen Sie zum Beispiel, nächste Woche ohne Einkaufszettel einzukaufen.

Grundsätzlich gilt: Beschreiten Sie immer wieder ungewohnte und neue Wege. Denn Herausforderungen halten Ihr Gehirn jung – versprochen.

Aktiver Senior: regelmässige Bewegung hält jung.

«Seit ich gemeinsam mit Werner ins Tai-Chi gehe, spaziere ich auch wieder lieber durchs Dorf. Ich kann sogar auf der Treppe hoch zum Bahnhof wieder mit meinen Enkeln mithalten.»  

Worauf muss ich bei meiner Ernährung achten?

Für ein aktives, gesundes Leben ist eine gesunde  Ernährung unerlässlich. Essen liefert Ihnen Nährstoffe, so dass Ihr Körper und Ihr Gehirn leistungsfähig bleiben.

Essen Sie abwechslungsreich und trinken Sie viel, insbesondere wenn Sie Ihren Körper oder Geist stark beanspruchen. Zusätzliche Bewegung an der frischen Luft unterstützt  Ihr Immunsystem.

In unserem Ratgeber Ernährung finden Sie alles Wichtige zur richtigen Ernährung im Alter.

Bleibe ich mit Bewegung gesund?

Regelmässige Bewegung ist wichtig für Ihre Gesundheit. Ihr Körper lässt sich auch im Alter problemlos trainieren. Regelmässiger Sport steigert Ihr Wohlbefinden und mildert körperliche Beschwerden.

Die Bewegungs-Pyramide zeigt Ihnen den richtigen Mix aus täglicher Bewegung, Ausdauer- und Kraftsport:

  • Mindestens 30 Minuten Bewegung pro Tag sind grundlegend für ein aktives Leben. Idealerweise erhöhen Sie dabei Ihre Herzfrequenz und Atmung leicht, ohne dass Sie ins Schwitzen geraten.
  • Ihr Wohlbefinden verbessert sich zusätzlich durch zwei bis drei weitere Trainings pro Woche. Dabei trainieren Sie Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit.

Nehmen Sie sich Zeit, um eine Sportart zu finden, die Ihnen Spass macht. In unserem vielfältigen Sport- und Bewegungsangebot haben Sie die Qual der Wahl.

Die Bewegungspyramide kombiniert verschiedene Arten von Sport

Warum fühle ich mich immer öfter unsicher auf den Beinen?

Im Alter nimmt Ihre Muskelkraft ab. Dies beeinflusst auch Ihr Gleichgewicht. Aber machen Sie sich keine Sorgen: Beides lässt sich bis ins hohe Alter aktiv trainieren.

In der Sport-Gruppe trainieren Sie Kraft und Gleichgewicht ganz nebenbei. Der gemeinsame Spass mit Gleichgesinnten verstärkt den Trainingseffekt sogar noch.

Treffen Sie sich mit Freunden zu einem Spaziergang oder gehen Sie zu Fuss einkaufen. Regelmässige Bewegung im Alltag hilft Ihnen bereits, sich besser zu fühlen.

Der Wäschekorb scheint jede Woche schwerer zu werden. Ihre Muskelkraft benötigen Sie überall im Alltag, beim Waschen oder Treppensteigen. Indem Sie regelmässig trainieren, stärken Sie Ihre Muskeln. Bereits einfache Kraftübungen unterstützen den Muskelaufbau. Beginnen Sie noch heute mit dem Training! Fehltritte fangen Sie so künftig wieder mit links auf.

Über Stock und Stein sind Sie nicht mehr gern unterwegs. Was, wenn Sie über einen Ast stolpern?!

Ein verbessertes Gleichgewicht hilft Ihnen, sicher durch den Alltag zu kommen. Ergänzen Sie das Training in der Sportgruppe mit einfachen Übungen für zuhause. Achten Sie dabei darauf, dass Sie Ihr Gleichgewicht nicht nur im Stehen, sondern auch im Gehen, fördern.

Mit den neun Übungen aus der Kampagne «sicher stehen – sicher gehen» trainieren Sie Kraft und Gleichgewicht ganz einfach zu Hause.

Möchten Sie sich freiwillig engagieren? Wir bieten Ihnen eine grosse Auswahl an freiwilligen Engagements.

Mehr Informationen