1. Nationaler Alterskongress

Nutzen Sie die Chance, Ihr Netzwerk zu pflegen und Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Behörden und Fachwelt zu treffen. Der 1. Nationale Alterskongress findet am Donnerstag, 18. Januar 2024, ab 8 Uhr im Bieler Kongresshaus statt.

Das Plakat des 1. Nationalen Alterskongress

 

Referate

Direktor Bundesamt für Sozialversicherungen

Thema: «Soziale Sicherheit im Alter. Wo steht die Schweiz?» (Französisch)

Dozent Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Departement Soziale Arbeit

Thema: «Demografische Entwicklung: Herausforderungen und Lösungsansätze für Sozialversicherungen und Altersarbeit»

Ko-Direktorin Healthy Longevity Center, Universität Zürich

Thema: «Die Auswirkungen von individuellen und gesellschaftlichen Altersbildern auf die gesundheitliche Entwicklung im Alter»

Podien und Wahlveranstaltungen

  • Gaby Szöllösy, Generalsekretärin Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren 
  • Véronique Tischhauser-Ducrot, Vorsitzende der Geschäftsleitung Pro Senectute Kanton Zürich 
  • Laurent Wehrli, Nationalrat, Präsident Pro Senectute Waadt und Stiftungsrat Pro Senectute Schweiz, Co-Präsident Artiset 
  • Erich Fehr, Stadtpräsident Biel 

Eveline Widmer-Schlumpf und Gäste aus der Politik

Von links nach rechts: Andreas Christen, Sabina Misoch, Rainer Gabriel, Justine Falciola, Olivier Beaudet-Labrecque,  Cristina Cretu-Adatte
  1. «Der Gender Pension Gap ist (k)eine Vorsorgelücke – Zahlen, Fakten und Mythen zur Rentendifferenz zwischen Frauen und Männern»: Andreas Christen, Swiss Life (Deutsch)
  2. «Technologien und Alter»: Sabina Misoch, Ostschweizer Fachhochschule (Deutsch)
  3. «Psychische Gesundheit und Kognition im Alter»: Rainer Gabriel, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (Deutsch)
  4. «Hundertjährige in der Schweiz: Ergebnisse der Studie SWISS100»: Justine Falciola, Université Lausanne (Französisch)
  5. «Abus financiers 2.0»: Olivier Beaudet-Labrecque und Cristina Cretu-Adatte, Institut de lutte contre la criminalité économique, HEG Arc (Französisch)

Moderation

Mireille Jaton wird zweisprachig auf Deutsch und Französisch durch den Tag führen.

Eine ältere Frau hält ihre Hände wie ein Fernglas vor die Augen.

Anmeldung

Sichern Sie sich einen Platz am 1. Nationalen Alterskongress.

Referate und Podien in deutscher oder französischer Sprache, Simultanübersetzung Deutsch-Französisch sowie Französisch-Deutsch verfügbar.

Für weitere Fragen: