Pensionierung

Steht Ihre Pensionierung kurz bevor? Oder erleben Sie gerade die ersten Wochen Ihres Ruhestands? Hier erfahren Sie mehr rund um das Thema.

Kann ich mich auf die Pensionierung vorbereiten?

Ihre Pensionierung bringt viel Freiraum mit sich. Viele Aspekte des Lebens verändern sich, beispielsweise Ihre Freizeit, Partnerschaft, Finanzen. Auch Ihre Rolle innerhalb der Gesellschaft wird anders.

Niemand, der pensioniert wird, hat Erfahrung damit. Umso mehr lohnt es sich, sich mit den eigenen Wünschen auseinanderzusetzen. Wie möchten Sie den neuen Freiraum nutzen? Sich freiwillig engagieren? Mehr Zeit mit Ihren Enkelkindern verbringen? Eine neue Sprache lernen? Ihre Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

Älterer Mann freut sich auf seine Pensionierung

«Vor meiner Pensionierung habe ich mit meinem Treuhänder meine Finanzen geplant. Jetzt bin ich gut vorbereitet: Ich weiss genau, wie viel ich mir leisten kann.»

Finanzielle Fragen rund um die Pension

Mit der Pensionierung ändert sich die Einkommensstruktur. Finanzielle Fragen tauchen auf: Genügt meine Rente für meinen Lebensunterhalt ? Kann ich mir ein neues Sofa leisten?

Eine gute Planung kann helfen, um bis ans Lebensende abgesichert zu sein. Gehen Sie das Thema aktiv und offen an. Besprechen Sie Ihre finanzielle Situation mit Angehörigen, Ihrem Treuhänder oder Pro Senectute, um Klarheit zu schaffen.

Viele Berufstätige möchten sich vorzeitig pensionieren lassen. Eine Frühpensionierung kann aber insgesamt hohe Kosten zur Folge haben und nicht alle können sie sich leisten. Wenn Sie an eine Frühpensionierung denken, müssen Sie über Ihr künftiges Einkommen und Ihre Ausgaben Bescheid wissen. So erkennen Sie mögliche Einkommenslücken und können sie rechtzeitig schliessen.

Gemäss Gesetz haben alle Versicherten das Recht, sich mindestens 25% des bei der Pensionierung vorhandenen Pensionskassenguthabens als Kapital auszahlen zu lassen. Dieser sogenannte einmalige Kapitalbezug hat Vor- und Nachteile und muss gut überlegt sein. Am besten besprechen Sie Ihre individuelle Situation mit einer Fachperson – zum Beispiel bei Pro Senectute, Ihrer Bank oder Ihrem Treuhänder. So sind Sie gut vorbereitet und können entscheiden, ob für Sie die monatliche Rente oder der einmalige Kapitalbezug sinnvoller ist.

Die Wohnsituation auf die Pensionierung hin nochmals ändern? Oder die Hypotheken soweit wie möglich abzahlen und damit die finanzielle Belastung möglichst tief halten? Die persönliche Wohnsituation ändert sich im Alter für viele Personen. Es lohnt sich deshalb, sich frühzeitig mit der persönlichen Wohnsituation auseinander zu setzen und das Wohnen in der dritten Lebensphase seriös zu planen. Erfahren Sie mehr dazu in unseren Ratgeber Wohnen.

In unserem Ratgeber Finanzen finden Sie mehr Informationen zum Thema. Auch unser Kooperationspartner Raiffeisen bietet viele weiterführende Informationen rund um die finanzielle Planung Ihrer Pensionierung an. Der Raiffeisen Pensionsrechner hilft Ihnen beispielsweise, einen Überblick über Ihre zukünftigen finanziellen Mittel zu gewinnen. Hier erfahren Sie mehr.

Ist das Geld knapp? Unser EL-Rechner prüft, ob Sie Anspruch auf Ergänzungsleistungen haben. Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie bitte eine unserer Beratungsstellen.

Das Leben gestalten

Was mache ich mit all der Freizeit?

Die lang ersehnte Reise haben Sie hinter sich. Die Enkelkinder sind schon gross und kommen meist alleine zurecht. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Zeit aktiv nutzen können.

  • Engagieren Sie sich freiwillig für andere Seniorinnen und Senioren.
  • Lernen Sie eine neue Sprache oder üben Sie Ihren Umgang mit den neuen Medien. Es gibt immer Neues zu entdecken.
  • Bleiben Sie in Bewegung: Besuchen Sie einen Sportkurs und halten Sie sich damit körperlich und geistig fit.

Ich fühle mich einsam. Was kann ich dagegen tun?

Mit der Pensionierung fallen viele Ihrer beruflichen Kontakte weg. Umso wichtiger sind jetzt Ihre privaten Freundschaften. Beim Jassen, im Malkurs oder auf dem Sonntagsausflug knüpfen Sie neue Kontakte. Am besten werden Sie aktiv, bevor Sie sich einsam fühlen. Auch Pro Senectute bietet vielfältige Freizeitangebote an.

Wussten Sie, dass sich jeder dritte Mensch über 65 Jahren einsam fühlt? Einsamkeit ist sehr individuell. Auch wenn Sie oft Besuch haben, können Sie sich einsam fühlen.

Finden Sie sich nicht mit Ihrer Einsamkeit ab. Mit ein paar einfachen Tipps wird es einfacher, den grauen Alltag hinter sich zu lassen.

Getrauen Sie sich, Neues auszuprobieren! Treten Sie einer Wandergruppe bei oder lernen Sie Spanisch. So knüpfen Sie ganz nebenbei neue Kontakte. Auch kleine Veränderungen helfen, der Einsamkeit entgegenzuwirken.

Sie möchten Ihre Freunde gerne öfter sehen. Nur klappt das viel zu selten. Planen Sie Ihre sozialen Aktivitäten fix in Ihren Wochenablauf ein. Treffen Sie sich zum Beispiel immer am Mittwoch zum Jassen. 

Auf Online-Plattformen können Sie sich mit anderen austauschen, ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Plattformen für Senioren sind speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Beispiele dafür sind die Begegnungsplattform der Zeitlupe oder Seniorentreff.ch.

Sie grüssen Ihre Nachbarn zwar, aber eigentlich kennen Sie sich nicht richtig.

Stellen Sie sich das nächste Mal vor oder laden Sie Ihre Nachbarin auf einen Kaffee ein. So haben Sie schon bald neue Freunde direkt vor der Tür.

Manchmal vermissen Sie das klingelnde Telefon. Mit einer Telefonkette helfen Sie nicht nur sich selbst, sondern bringen auch andere Menschen zusammen.

Erfahren Sie mehr über Telefonketten.

Wir sind für Sie da!

Kontaktieren Sie Pro Senectute in Ihrer Nähe.