Bibliothèque de Pro Senectute

La plus grande bibliothèque spécialisée dans le domaine de la vieillesse

Nouveautés sur la vieillesse – 4ème trimestre 2015

Pour que vous soyez au courant des dernières publications, nous présentons nos nouvelles acquisition. Le professeur François Höpflinger, Centre de gérontologie de l’Université de Zurich, vous présente une sélection des principaux nouveaux titres. Ils sont complétés par d’autres nouvelles parutions sélectionnées et assorties de brefs commentaires. Vous trouverez tous les autres titres du dernier trimestre classés par domaine spécialisé et affichés directement dans le catalogue en cliquant sur les liens en bas de la page.

Recommandé par le Prof. François Höpflinger

Accompagner le grand âge

Soignants et aidants trouveront dans cet ouvrage les réponses à ces questions. Rédigé dans un langage clair et accessible, il s'articule en deux parties :

- comprendre la vieillesse psychique

- accompagner concrètement le grand âge.

Un glossaire de la gérontologie et une bibliographie spécialisée complètent l'ouvrage. À la fois théorique et pratique, ce livre s'adresse aux soignants et aux professionnels de la gériatrie comme aux aidants naturels et familiaux.

Accompagner le grand âge : psycho-gérontologie pratique / Christian Heslon. Paris : Dunod, 2015

Commander par e-mail

Une si longue vie

À quoi pensent donc les personnes très, très vieilles, qui donnent parfois l’impression de ne plus rien attendre de la vie ? L’auteur y propose un regard innovant sur ceux qu’il appelle « les arpenteurs du temps ». Il aborde les thèmes délicats de la solitude, de la mémoire et de l’oubli, du corps et de la tendresse, de l’espace d’intimité, du souhait de mourir. Les personnes très âgées se préparent toutes à leur manière au grand départ, en cherchant à atteindre un sentiment d’achèvement et de paix avec leur propre histoire. Si nous créons les conditions propices, nous pouvons les soutenir dans cette ultime quête de sens. Ce livre s’adresse aux proches et aux soignants, mais aussi aux personnes âgées elles-mêmes.

Une si longue vie : comprendre et accompagner le très grand âge / Pierre Gobiet. Bruxelles : Margada, 2015

Commander dans le catalogue

Emprunter l’e-book

La relation de soin en fin de vie

La fin de vie est marquée par des douleurs que l’on sait aujourd’hui atténuer, mais c’est aussi un moment où émergent souvent des questionnements existentiels profonds. L’auteur montre l’importance de ne pas limiter les soins à la prise en compte de la douleur et des symptômes pénibles de l’agonie. Il s’agit de prendre soin d’une personne dont la souffrance est à la fois physique, psychologique et spirituelle. En étudiant les rituels de mort, en mêlant des réflexions philosophiques et des exemples dans le cadre de sa pratique, l’auteur vise à ériger une éthique du prendre soin de fin de vie. Une relation de soin de qualité exige d’être présent à l’autre qui pourra être accompagné jusqu’au bout de son chemin.

La relation de soin en fin de vie / Seli Arslan, Sylvie Abraham, 2015

Commander dans le catalogue

Prévenir les maltraitances envers les personnes âgées vulnérables

La maltraitance des personnes âgées est devenue, depuis le début des années 2000, un problème de santé publique. L'ampleur reste difficile à quantifier, car aucune approche méthodologique partagée et commune des faits de maltraitance n'existe.
Les gouvernements successifs ont fait évoluer la législation et les politiques publiques en matière de prévention et de lutte contre la maltraitance. Prévenir la perpétration d'abus à l'égard des aînés, leur offrir des environnements sécurisants et exempts de toute forme de maltraitance est le but recherché.
Cet ouvrage se veut à la fois un document de vulgarisation des maltraitances envers les personnes âgées et, à travers la présentation des dispositifs existants.

Prévenir les maltraitances envers les personnes âgées vulnérables / Marie-Pierre Grange Voiron : Groupe Territorial, 2015

Commander dans le catalogue

The future of welfare in a global Europe

The European welfare state is generally considered to be one of the finest achievements of the post-1945 world. Set up to eradicate poverty by providing a minimum standard of living and social safety net, the welfare state has come under increasing strain from ageing societies, growing unemployment, a deskilling society, and mass migration. With contribution from some of Europe’s leading experts on this subject, this path-breaking volume highlights the internal and external pressures on the welfare state and asks whether any European welfare model is sustainable in the long term. This book will be of interest to all students, academics and professions working in the field of European social policy.

The future of welfare in a global Europe / Bernd Marin (ed.). Surrey [etc.] : Ashgate, 2015

Order in the catalog

Coups de coeur en français

Panser des jambes de bois?

«Plutôt mourir!»: voilà ce qu’évoque pour le plus grand nombre l’éventualité d’aller vivre en maison de retraite. Depuis près de cinquante ans, ces établissements sont volontiers décrits comme des mouroirs. Ils perdurent pourtant, en tant que lieux hautement compétents car spécialisés et «adaptés» à la vieillesse, dans ce qui est devenu un marché des solutions pour personnes âgées. Malgré les tentatives d’améliorations, les professionnels s’y décrivent comme impuissants à produire le service de qualité qu’ils souhaiteraient. Mieux comprendre les contradictions de fond auxquelles la maison de retraite fait face au quotidien permet d’ouvrir des perspectives vers d’autres possibles.

Panser des jambes de bois? / Iris Loffeier. PUF, 2015

Commander dans le catalogue

Gym silver tonic

En 2014, Véronique de Villèle crée une nouvelle méthode de gym : Silver Tonic. Destinée en premier lieu aux seniors, elle rencontre rapidement un grand succès auprès d'un public de tous âges, hommes et femmes confondus. Le concept est simple : il suffit d'un peu d'exercice pour être mieux dans son corps et dans sa tête, quel que soit son âge. Ce livre rend cette méthode accessible à tous ceux qui n'ont pas accès aux salles de sport ou qui tout simplement veulent pratiquer chez eux. Un ouvrage pratique, simple et accessible, et particulièrement précieux pour les seniors qui veulent vivre à fond leur troisième âge.

Gym silver tonic / Véronique de Villèle. Michel Lafon, 2015

Commander dans le catalogue

Le guide mortel

Cet ouvrage pourrait faire peur. Par son thème, tabou par excellence: la mort. Cependant, beaucoup d’entre nous cherchons des réponses, voire des soutiens. Comment préparer ma finitude au mieux? Au quoi dois-je penser si je suis confronté à la mort d’un proche? Comment se séparer au mieux d’un être aimé qui est décédé? Qui peut m’accompagner sur le chemin du deuil? Ce guide recense des adresses précieuses, des conseils avisés, des témoignages poignants et des pistes de réflexion. Un guide humain, tout simplement.

Le guide mortel / Sandra Widmer Joly. Slatkine, 2015

Commander dans le catalogue

La mémoire et ses troubles

Que serions-nous sans ces souvenirs qui nous forgent, nous rendent vigilants, performants ou amoureux? Loin de rester dans le brouillard des années écoulées, notre mémoire du passé est la racine de notre présent. Capable d’ancrer en nous les connaissances les plus complexes, notre mémoire peut aussi se laisser déborder par l’émotion ou s’effondrer à cause de la fatigue ou la maladie. Ironie du sort: l’organe de lutte contre le défilement est lui-même la cible du temps qui passe. Mais en connaissant mieux son fonctionnement, nous pouvons prendre soin de notre mémoire et modérer les affres du vieillissement.

La mémoire et ses troubles / Laetitia Grimaldi, Jean-François Démonet, Andrea Brioschi Guevara. Médecine & Hygiène, 2015

Commander dans le catalogue

Société, individu, vieillissement

Ici, c’est l’individu qui est sommé de s’adapter coûte que coûte à son vieillissement; là, on affirme que c’est à la société française de s’adapter au vieillissement de sa population. Adapter la société, c’est la penser capable, non seulement d’inclure, mais de cesser d’exclure ceux qui, porteurs de stigmates, font durablement l’objet d’une disqualification. Nous devons nous libérer des modèles dans lesquels il faut se glisser pour prétendre être un bon vieux. Le processus d’adaptation engage le bien-être des plus âgés d’entre nous. Reste à savoir si ce nécessaire changement peut se contenter d’une adaptation ou si nous devons changer de modèle.

Société, individu, vieillissement. L'Harmattan, 2015

 Commander dans le catalogue

 

 

Coups de coeur en allemand

Alterskonzepte in Literatur, Film, Kunst und Medizin

Welche Bedeutung hat die Rede über das Alter? Welche Funktionen haben Altersrepräsentationen in den Künsten? Worin unterscheiden sich diese von Abhandlungen über das Alter in medizinischen Traktaten? Die Beiträge dieses Bandes untersuchen ausgewählte literarische, bildkünstlerische, filmische und wissenschaftsgeschichtliche Zeugnisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart im Hinblick auf die Darstellung alter Menschen, die zugrundeliegenden Alterstheorien bzw. die Auseinandersetzung mit Altersstereotypen und die Bewertung des Alters. Die Beispielanalysen laden zum Vergleich historischer Alterskonzepte mit gegenwärtigen Vorstellungen vom Alter ein.

Alterskonzepte in Literatur, bildender Kunst, Film und Medizin / Henriette Herwig (Hg.). Freiburg i.Br. [etc.] : Rombach, 2009.

Printausgabe im Katalog bestellen

Biografisches Arbeiten und Lebensrückblick in der Psychotherapie

Das Handbuch stellt die Praxis biografischen Arbeitens und von Lebensrückblickinterventionen anhand zahlreicher Fallbeispiele vor. Es liefert einen Überblick über bewährte Methoden zum biografischen Arbeiten in der Psychotherapie und stellt verschiedene Lebensrückblickinterventionen dar. Das Kernanliegen aller Verfahren ist die Bearbeitung der Biografie bzw. der lebensgeschichtlichen Zusammenhänge eines Patienten, die eine Störung mitverursachen, beeinflussen und aufrechterhalten. Nach einer Einführung in die theoretischen Konzepte biografischen Arbeitens werden kreative Methoden zur emotionalen Bearbeitung von lebensgeschichtlich problematischen Erfahrungen ausführlich dargestellt.

Biografisches Arbeiten und Lebensrückblick in der Psychotherapie : ein Praxishandbuch / Barbara Rabaioli-Fischer. Göttingen : Hogrefe, 2015

Printausgabe im Katalog bestellen

E-Book ausleihen

Fürsprecherin des Alters : Geschichte der Stiftung Pro Senectute im entstehenden Schweizer Sozialstaat (1917-1967)

Obwohl die Schweiz von den Wirren des Ersten Weltkriegs weitgehend verschont blieb, verschärften sich auch hierzulande die sozialen Probleme und Spannungen aufgrund der Teuerung. Grosse Teile der Bevölkerung verarmten, darunter viele alte Menschen. In dieser gesellschaftlichen Krisensituation wurde 1917 in Winterthur die Stiftung ­ «Für das Alter» (seit 1978 Pro Senectute) gegründet. Sie avancierte sich zu einer gefragten Expertin für Altersfragen, die immer häufiger politische Beratungsfunktionen übernahm. Die Studie erzählt die Geschichte dieser Stiftung und fokussiert dabei auf ihre Rolle im entstehenden Schweizer Sozialstaat.

Fürsprecherin des Alters : Geschichte der Stiftung Pro Senectute im entstehenden Schweizer Sozialstaat (1917-1967) / Matthias Ruoss. Zürich : Chronos, 2015

Printausgabe im Katalog bestellen

Gemeinsam singen und erinnern : Drehorgellieder und Sprichwörter zur Aktivierung, Wertschätzung und Erinnerungspflege

Der erfahrene Fachautor und Pflegelehrer Friedhelm Henke hat 46 Lieder auf seiner Drehorgel eingespielt, langsam und etwas tiefer als üblich, sodass Menschen jeden Alters leicht mitsingen können. Hinzu kommen über 400 Sprichwörter. Liedtexte, Bilder, Sprichwörter und CD ergeben ein Paket, das Alt und Jung gleichermaßen unterhält und fordert.

Wie ein solches Miteinander glücken kann und wie alle TeilnehmerInnen einbezogen bleiben - dazu gibt der Autor, der regelmäßig Auszubildende und Pflegeassistenzkräfte bei der Aktivierung anleitet, viele wertvolle Tipps.

Gemeinsam singen und erinnern : Drehorgellieder und Sprichwörter zur Aktivierung, Wertschätzung und Erinnerungspflege / Friedhelm Henke. Frankfurt a.M. : Mabuse, 2015

Printausgabe im Katalog bestellen

Ich helf dir : Do-it-yourself-Tipps, die alten Menschen den Alltag leichter machen

So lange wie möglich wollen alte Menschen ihren Tagesablauf selbst bestimmen. Dieses Buch hilft dabei. Ob Essbesteck, Zahnbürste oder Anziehhilfe - kleine Veränderungen machen vieles möglich.

Mit einfachen Anleitungen führt Anneke Goertz durch die Tücken des Alltags: Aufstehen, Anziehen, Essen, Kochen, Putzen, Waschen, Mobilität, Freizeitgestaltung ... Ihre Tipps und Tricks lassen nützliche Dinge entstehen, die den Haushalt bunter machen. Jeder kann mithelfen: Enkel, Nachbarn, Angehörige und Pflegende. Ein Buch voller Ideen, das Helfern Freude bereitet und den Lebensmut alter Menschen stärkt.

Ich helf dir : Do-it-yourself-Tipps, die alten Menschen den Alltag leichter machen / Anneke Goertz. Weinheim : Beltz, 2015

Printausgabe im Katalog bestellen

E-Book ausleihen

Josefina : ein Name wie ein Klavier

Die meisten Omas sind nicht immer Omas gewesen. Auch meine Oma nicht. Die war selbst auch mal ein Baby. Erst viel später, als ich zur Welt kam, wurde meine Oma endlich eine Oma. Eines Tages vergaß sie mich aber. Einfach so. Und auch dieses Haus, ihr Zimmer und sich selbst. Sie dachte, sie wäre einfach irgendeine Frau ... Ein besonderes Bilderbuch, aus dem die Verwunderung eines Kindes über die Lebensgeschichte seiner Oma spricht.

Josefina : ein Name wie ein Klavier / [Text:] Jaap Robben ; [Ill.:] Merel Eyckerman ; [übers. aus dem Niederländ. von Weronika M. Jakubowska]. Heidelberg : Carl-Auer, 2015

Printausgabe im Katalog bestellen

Körper- und leiborientierte Gerontologie : Altern erfahren, erleben und verstehen : ein Praxishandbuch

Altersveränderungen werden körperlich erlebt und leiblich erfahren - sei es in Form eines veränderten Erscheinungsbildes, von Leistungs- und Funktionsverlusten oder der Einschränkung von Kontrolle und Autonomie. Diese Erfahrungen werden im Allgemeinen als belastend erlebt. Aufgabe der praktischen leiborientierten Gerontologie ist es, die Betroffenen zu ermutigen, diese Veränderungen als Chance zur persönlichen Reife und Weiterentwicklung wahrzunehmen. Das Handbuch bietet Ihnen dazu fundierte theoretische Grundlagen, praxiserprobte Ansätze sowie Werkzeuge und Tools, um Entwicklungsprozesse im Alter anzuregen und einzuleiten.

Körper- und leiborientierte Gerontologie : Altern erfahren, erleben und verstehen : ein Praxishandbuch / Susanne Blum-Lehmann ; unter Mitarb. von Irène Bush ... [et al.]. Bern : Hogrefe, 2015

Printausgabe im Katalog bestellen

E-Book ausleihen

Menschenrechte und Alter : ein sozialpolitischer und gesellschaftlicher Diskurs

Welche An- und Herausforderungen sind mit einer älter werdenden Gesellschaft verbunden? Wie können die Menschenrechte und die gesellschaftliche Teilhabe von älteren Menschen gewährleistet werden? Um einen menschlichen Umgang mit dem Alter zu finden, beleuchten und diskutieren die AutorInnen verschiedene Aspekte des demographischen Wandels.

Menschenrechte und Alter : ein sozialpolitischer und gesellschaftlicher Diskurs / Gunter Geiger ... [et al.]. Opladen [etc.] : Barbara Budrich, 2015

Printausgabe im Katalog bestellen

Musik als Seelennahrung : musiktherapeutische Erfahrungen mit alten Menschen

Dieses Buch beschreibt in anschaulicher Weise, wie Musik in der Musiktherapie ältere Menschen seelisch nährt, das Wohlbefinden verbessert, Schmerzen lindert und Freude bringt. Es eignet sich für alle, die zu Musik und alten Menschen einen Bezug haben, sei es privat oder beruflich.

Mit Hilfe des dialogischen Konzepts von Hermann Levin Goldschmidt werden verschiedene Aspekte des Alterns beschrieben. Gegensätze werden einander gegenüber gestellt, und es werden Verbindungen gesucht, die Sinn ergeben. In der Musiktherapie kann gleichzeitig mit alten Menschen und Angehörigen gearbeitet werden. Gemeinsames Singen, Musikspielen oder Musikhören schaffen Verbindungen und ermöglichen neue Erfahrungen.

Musik als Seelennahrung : musiktherapeutische Erfahrungen mit alten Menschen / Renata Bodor. Wiesbaden : Reichert, 2015

Printausgabe im Katalog bestellen

Coups de coeur en italien et anglais

Percorsi di vita e di salute

Il problema delle disuguaglianze sociali resta oggi complesso. Il libro è l’esito di una ricerca durata oltre due anni, condotta su coorti di età prossime alla terza età e su contesti tipici di una realtà urbana. Le narrazioni raccolte fanno luce sull’esistenza e sul ruolo delle reti familiari e sociali, e ne mostrano la capacità di veicolare risorse strategiche sia sotto forma di beni materiali e servizi sia di conoscenza, informazioni e stili di vita. La loro analisi documenta inoltre gli effetti delle dinamiche intra e intergenerazionali, sui percorsi individuali di salute, dando voce alle percezioni e alle definizioni soggettive delle diverse fasi della vita e della vecchiaia, dello “stare bene” e della malattia.

Commandare nel catalogo

Il metodo Validation

Come si può comprendere meglio il mondo delle persone malate di demenza? Come affrontare in modo comprensivo i loro comportamenti difficili in situazioni della vita di tutti i giorni? Come costruire una relazione serena in un momento così complicato e, a tratti, frustrante? Questo volume, rivolto ai familiari che assistono un loro caro anziano e disorientato, ma anche agli operatori del settore, presenta in una versione agile e spiccatamente operativa uno dei più celebri approcci utilizzati in ambito internazionale per costruire relazioni soddisfacenti con i grandi anziani confusi. Validation è un metodo per comunicare con persone molto anziane affette da demenza e per sostenerle nelle ultime fasi della loro vita.

Il metodo validation : costruire relazioni serene con la persona con Demenza / Vicki de Klerk-Rubin ; [trad.: Matteo Largaiolli]. Trento : Erickson, 2015

Commandare nel catalogo

Attività motoria per anziani

Un manuale teorico-pratico nato dall'esigenza di declinare i molteplici aspetti del mondo dell'anziano: dalle modificazioni generate dai processi di invecchiamento ai mutamenti che inevitabilmente si ripercuotono sulle abilità motorie e conseguentemente sull'autonomia nella gestione della vita quotidiana.

Attività motoria per anziani : 32 lezioni per ospiti di strutture residenziali / Anna Mulasso ... [et al.]. Ferriera di Torgiano : Roberto Calzetti, 2015

Commandare nel catalogo

Ageing in Europe

SHARE is an international survey designed to answer the societal challenges that face us due to rapid population ageing. How do we Europeans age? How will we do economically, socially and healthwise? How are these domains interrelated? The authors of this multidisciplinary book have taken a further big step towards answering these questions based on the recent SHARE data in order to support policies for an inclusive society.

Order in the catalog

Out of time. The pleasures & perils of ageing

In Out of Time, leading thinker Lynne Segal examines her life and surveys the work and experience of other writers and artists to explore the pleasures and perils of growing old. Mixing memoir, literature and polemic, Segal explores the trials and vicissitudes of ageing.

Order in the catalog

The 2015 Quality of Death Index: Ranking palliative care across the world

The UK ranks first in the 2015 Quality of Death Index, a measure of the quality of palliative care in 80 countries around the world released today by The Economist Intelligence Unit (EIU). Its ranking is due to comprehensive national policies, the extensive integration of palliative care into the National Health Service, a strong hospice movement, and deep community engagement on the issue.
As expected, many developing countries are still unable to provide basic pain management due to limitations in staff and basic infrastructure. Many developing countries will need to work hard to meet rising future need as the incidence of non-communicable disease increases and their populations grow older.

Order in the catalog

Online

Films et musique

Altersglühen : Speed Dating für Senioren - der Film

13 Menschen zwischen 60 und Mitte 80: Sie haben schon vieles erlebt in ihren Leben. Jeder hat seine ganz eigenen Hoffnungen, Wünsche, Konflikte und Probleme. Was sie eint, ist die Sehnsucht nach Nähe - nach einem liebenden, liebenswerten Partner und der etwas ungewöhnliche Weg, den sie gewählt haben, um ihrer Einsamkeit zu entkommen: ein Speed Dating.

Altersglühen : Speed Dating für Senioren - der Film / Buch, Regie: Jan Georg Schütte ; Prod.: Michael Eckelt. Merenberg : ZYX Music, 2015

DVD im Katalog bestellen

Gut begleitet

Der Film porträtiert die ambulante Hospiz- und Trauerarbeit des ambulanten Hospizdienstes Lebenszeiten in Wuppertal: Die Arbeit der zahlreichen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen steht im Zentrum der ambulanten Hospizarbeit. Mehrere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen beschreiben ihre Motivation und den Inhalt ihrer Hospizarbeit, sie berichten von ihren Erfahrungen aus Begleitungen von schwerkranken und sterbenden Menschen zuhause oder in Altenpflegeeinrichtungen. Die Dokumentation beschreibt authentisch und sensibel aus den Blickwinkeln der Betroffenen, d. h. der Begleiteten und der Begleitenden, was ambulante Hospizarbeit ausmacht.

Gut begleitet eine Dokumentation über die ambulante Hospiz- und Trauerarbeit des Hospizdienstes Lebenszeiten / Projektleitung: Andreas von Hören. Wuppertal : Medienprojekt Wuppertal, 2015

DVD im Katalog bestellen

Pepe Mujica

Pepe Mujica ist als "der ärmste Präsident der Welt" ein Begriff geworden. Der ehemalige Guerillero und Blumenzüchter gilt als eine der charismatischsten politischen Persönlichkeiten Lateinamerikas. Sein bescheidener Lebensstil und sein unkonventionelles Auftreten im politischen Protokoll machen ihn glaubhaft für Jung und Alt, in Uruguay und international - nicht nur, weil er mit 10% seines Präsidentengehalts auskommt und den Rest an Projekte und NGOs spendet.

Seine politischen Visionen erregen weltweites Aufsehen, sein charismatischer Pragmatismus ohne Verzicht auf die Utopie, das Beharren auf soziale Gerechtigkeit, zuletzt die spektakuläre Regulierung des Marihuanamarktes als Maßnahme gegen die Drogenkriminalität.

Pepe Mujica der Präsident / ein Film von Heidi Specogna ; Prod.: Heino Deckert. [Berlin] : good!movies, 2014

DVD im Katalog bestellen

Service inbegriffe

Wirtinnen, Stammgäste, Passanten: Die Beiz, ein öffentliches Wohnzimmer - und vieles mehr. Ort der Zuflucht und des Absturzes, des Tiefsinns und des Leerlaufs. Eric Bergkraut nimmt uns mit auf eine erhellende Reise, zu lauter Örtlichkeiten, die den (Normierungs-)Zwängen der Globalisierung (noch) widerstehen: An den Rand von Zürich, ins Val de Travers, nach Biasca und in die Hundwilerhöhi im Appenzellischen, wo die Mutter der Nation wirtet.

Service inbegriffe / ein Film von Eric Bergkraut. [Zürich] : ps 72 productions, 2015

DVD im Katalog bestellen

Der Piratenkönig Einauge und das blaue Wunder im Meer

Begonnen hat die Geschichte um den mutigen Piratenkönig Einauge und seinen Freunden im Februar 2015 im Haus St. Hedwig. Dort trafen sich die sechs Bewohnerinnen und Bewohner und die Vorschulkinder des Herz-Jesu-Kindergarten, um eine Antwort auf die wichtige Frage zu finden, wo unsere Geschichte beginnt. Auf der Insel Wadamali strandete eines Tages eine schöne Prinzessin, welche Einauge nach Hause bringen möchte. Doch wie soll das gehen, ganz ohne Schiff? Sein Freund Kuno Hammerhai macht sich deshalb auf die Suche nach dem Zauberschiff am Ende des Meeres. Eine spannende Hörspielgeschichte über Mut, Freundschaft und einem Schatz, der alle Arme wieder reich macht, mit 19 Sprechrollen, einem Piratenchor und vielen Geräuschen.

Der Piratenkönig Einauge und das blaue Wunder im Meer / eine Hörspielproduktion mit Bewohnern der Einrichtung St. Hedwig und Kindern des Herz Jesu Kindergarten Püsselbüren ; Regie: Sabine Meyer. [Osnabrück] : [Erzähltheater Osnabrück], 2015

CD im Katalog bestellen

 

 

Nouveautés par domaine spécialisé

Vous pouvez commander les titres qui vous intéressent via le catalogue en ligne ou en vous adressant directement à nous. Vous pouvez emprunter les livres et les médias audiovisuels. Quant aux articles de journaux, nous vous en fournissons volontiers une copie.

Contactez-nous