Einsamkeit

Wussten Sie, dass sich jeder dritte Mensch über 65 Jahren einsam fühlt? Haben auch Sie weniger Kontakte als früher? Schon kleine Schritte helfen, der Einsamkeit entgegenzuwirken.
Seniorin, die mit Einsamkeit zu kämpfen hat.

«Nachdem mein Mann gestorben ist, brauchte ich ein wenig Zeit für mich alleine. Jetzt fällt es mir sehr schwer, den Kontakt zu unseren Freunden wieder herzustellen. Ohne ihn ist es nicht mehr das Gleiche.»

Warum bin ich einsam?

Einsamkeit tritt häufig nach grösseren persönlichen Veränderungen ein, die Ihr soziales Leben beeinflussen. So kann zum Beispiel ein Umzug Sie wichtiger sozialer Kontakte berauben. Lassen Sie sich nicht davon abhalten, neue Kontakte zu knüpfen.

Bin ich einsam oder nur allein?

Mit Ihren Freunden treffen Sie sich immer seltener. So wird Ihr Netz aus Kontakten grobmaschiger und Sie sind mit weniger Menschen verbunden. 
Einsamkeit ist aber subjektiv. Auch wenn Sie häufig Besuch erhalten, können Sie sich einsamer fühlen als Ihre Nachbarin, die gerne alleine ist.

Was kann ich gegen die Einsamkeit unternehmen?

Finden Sie sich nicht mit Ihrer Einsamkeit ab. Mit ein paar einfachen Tipps entdecken Sie Ihr Leben neu.

Zuhause haben Sie Ihre Routine. Brechen Sie aus dem Alltagstrott aus: Kochen Sie sich ein gutes Abendessen und decken Sie den Tisch schön. 

Getrauen Sie sich, Neues auszuprobieren! Treten Sie einer Wandergruppe bei oder lernen Sie Spanisch. So lernen Sie ganz nebenbei neue Freunde kennen. Auch kleine Veränderungen helfen, der Einsamkeit entgegenzuwirken. 

Sie waren schon immer sozial veranlagt. Indem Sie andere Senioren unterstützen, treffen Sie viele neue Leute. Wir bieten Ihnen eine breite Palette an Möglichkeiten für ein Engagement.

Sie möchten Ihre Freunde gerne öfters sehen. Nur klappt das viel zu selten.
Verabreden Sie sich mit Freunden zu fest vereinbarten Zeiten und planen Sie Ihre sozialen Aktivitäten in Ihren Wochenablauf ein. Treffen Sie sich beispielsweise immer am Mittwoch zum Jassen.

Manchmal vermissen Sie das Klingeln des Telefons. Mit einer Telefonkette helfen Sie nicht nur sich selbst, sondern Sie bringen auch andere Menschen zusammen. 

Auf Online-Plattformen können Sie sich mit anderen austauschen, ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Plattformen für Senioren sind speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Beispiele dafür sind die Begegnungsplattform der Zeitlupe oder Seniorentreff.ch.

Sie grüssen Ihre Nachbarn schon, aber eigentlich kennen Sie sich nicht richtig. Stellen Sie sich das nächste Mal vor oder laden Sie Ihre Nachbarin auf einen Kaffee ein. So haben Sie schon bald neue Freunde direkt vor der Tür.

Planen Sie Treffen gemeinsam mit Ihren Lieben – die Vorfreude ist umso grösser! Wechseln Sie sich mit der Planung des Treffens ab oder finden Sie gemeinsame Hobbies. Beim nächsten Besuch hilft Ihnen Ihr Enkel vielleicht auch gleich das neue Bild aufzuhängen. 

Fühlen Sie sich allein gelassen und unglücklich? Wir helfen Ihnen, der Einsamkeit zu entfliehen.

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit uns.

Einsamkeit im Alter ist keine Seltenheit

Es gibt viele Gründen für Einsamkeit. Besonders von Isolation gefährdet sind die folgenden Bevölkerungsgruppen.

  • Verwitwete, Geschiedene
  • Frisch Pensionierte
  • Finanzielle Benachteiligte
  • Pflegende Angehörige und Pflegeabhängige
  • Gebrechliche Personen
  • Seh- und Hörbehinderte