Telefonkette gründen und damit soziale Kontakte ermöglichen

Viele ältere Menschen können aktuell ihren normalen sozialen Kontakten nicht mehr nachgehen. Helfen Sie mit und bringen Sie Menschen in der Corona-Zeit zusammen.

Gründen Sie eine eigene Telefonkette. Der Aufwand ist gering, die Wirkung ist gross.

So funktioniert eine Telefonkette

Die Idee hinter den Telefonketten ist einfach und basiert auf dem aus der Schulzeit bekannten Klassenalarm: Einmal in der Woche rufen sich die Teilnehmer einer Telefonkette reihum an. Sie erkundigen sich nach dem gegenseitigen Wohlbefinden und tauschen Neuigkeiten aus.

Ihre Aufgabe als Telefonketten-ChefIn

Jeder kann eine Telefonkette ins Leben rufen. Ihre Aufgabe als Kettenchefin oder -chef besteht darin, die Telefonkette zu organisieren. Sie suchen mindestens drei Teilnehmer (Verwandte, Bekannte, Nachbarn u.a.) und erklären Ihnen den Ablauf. Bei Fragen oder Unsicherheiten stehen Sie zur Verfügung und Sie kontrollieren, ob die Anrufe innerhalb der festgelegten Zeitspanne tatsächlich getätigt wurden.

Einen Ablaufplan und weitere Informationen finden Sie hier:

Ihre Beratung

Hier finden Sie unsere Beratungsstellen in Ihrer Nähe. Unsere Beraterinnen und Berater unterstützen Sie bei allen Fragen rund um das Alter und die Pensionierung.