Cover von «Kidnapping Oma»

Matthias Morgenroth
Kidnapping Oma
Illustriert von Astrid Henn
Münster: Coppenrath, 2018 |
176 S., CHF 19.90
ISBN 978-3-6496-2856-9

Der Autor

Matthias Morgenroth schreibt seit vielen Jahren Bücher für Kinder und Sachbücher für Erwachsene. Darüber hinaus arbeitet er als Reporter und Redakteur für Radio und Fernsehen beim Bayerischen Rundfunk, schreibt für verschiedene Zeitungen, hält Seminare, macht mit Freunden Strassenmusik und geht gern auf Lesereise. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in München. Sein Kinderbuch «Freunde der Nacht» wurde mit dem Rattenfänger-Literaturpreis ausgezeichnet.

Inhalt

Leni soll in einem Aufsatz beschreiben, was sie mit ihrer Grossmutter jeweils so unternimmt. Neidisch erfährt sie, dass andere Kinder mit ihren Omas Achterbahn fahren oder schwimmen gehen. Ihr Bruder Jonas und sie kennen das nicht, denn sie haben keine Grossmutter. Doch als die Geschwister ihre Mutter dabei belauschen, wie sie mit einer seltsamen älteren Frau streitet, kommen sie einem Geheimnis auf die Spur: Diese Frau ist ihre Oma, die üblicherweise in Schottland lebt. Kurzerhand beschliessen sie, die Oma zu «kidnappen» und dazu zu bringen, für ein Wochenende all die Dinge mit ihnen zu erleben, die richtige Grossmütter mit ihren Enkelkindern unternehmen. Dass dies alles noch viel abenteuerlicher rauskommt, als geplant, hat mit ihrer Grossmutter zu tun. Denn welche andere Oma übernachtet schon im Campingbus und – vor allem – hat immer ein echtes Pony dabei? Ein fröhliches, schräges Oma-Enkel-Abenteuer mit liebenswerten Figuren.