Förderung des freiwilligen Engagements

«engagement-lokal» fördert das Engagement vor Ort nachhaltig und sektorenübergreifend: Lokale Kooperationen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft sowie öffentlichem Sektor werden finanziell unterstützt und fachlich begleitet. Gemeinsam kreieren diese Strategien, Konzepte und Projekte zur Förderung des freiwilligen Engagements vor Ort.

Projekt «engagement-lokal»

Die Lebendigkeit von Gemeinden, Städten, Regionen und Quartieren hängt stark vom freiwilligen Engagement der Bewohnerinnen und Bewohner ab. Das zivilgesellschaftliche Engagement geschieht grösstenteils im lokalen Umfeld. Um dieses Engagement und somit die Lebendigkeit vor Ort wirksam und langfristig garantieren und fördern zu können, bedarf es gezielter Anstrengungen. Darum lancieren fünfzehn Träger und Trägerinnen gemeinsam das Projekt «engagement-lokal», um lokale Initiativen zu fördern.

Was ist neu an «engagement-lokal»?

Das Neue an «engagement-lokal» ist, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt und die Freiwilligenarbeit durch lokale und sektorübergreifende Zusammenarbeit partnerschaftlich und auf Augenhöhe von Zivilgesellschaft, Staat und Wirtschaft gemeinsam gefördert werden. Dabei stehen nicht bestimmte Projekte oder Organisationsformen im Fokus. «engagement-lokal» bietet eine Anschubfinanzierung und Begleitung für lokale Kooperationen an, die gemeinsam Konzepte, Strategien und Projekte zur Förderung des freiwilligen Engagements vor Ort kreieren. Das Resultat des lokalen Engagements kann unterschiedliche Formen annehmen. Denn «engagement-lokal» setzt auf die Lösungskompetenz der Menschen vor Ort.

Bewerben Sie sich für Ihre Region

«engagement-lokal» bietet 10 Gemeinden und Städten, Bezirken und Regionen die Gelegenheit, während drei Jahren eine Strategie zur nachhaltigen Förderung des freiwilligen Engagements vor Ort zu schaffen. Speziell an diesem Projekt ist der sektorenverbindende Ansatz. Organisationen der Zivilgesellschaft, staatliche Ämter sowie wirtschaftliche Unternehmen entwickeln in einem lebendigen und intensiven Dialog gemeinsam und auf Augenhöhe Visionen und Konzepte, Strategien und Projekte zur Förderung des Engagements vor Ort. Gemeinsam gehen sie die lokalen Herausforderungen an und fördern das Engagement.

Die Teilnehmenden werden mit einer fachlichen Begleitung beim Kreieren und Umsetzen der lokalen Engagement-Strategie unterstützt und erhalten einen finanziellen Beitrag bis maximal Fr. 50'000. Die Teilnehmenden erhalten zudem die Möglichkeit, sich mit den anderen engagierten Orten zu vernetzen und auszutauschen.

Bewerben können sich lokale zivilgesellschaftliche Organisationen, Gemeinden, Quartiere, Städte oder Unternehmen. Die Bewerbung wird für eine Region mit 5‘000 – 50‘000 Einwohner eingereicht und muss bis zum 31. Januar 2020 abgeschlossen werden.

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrem Förderprojekt. Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2020 eingereicht werden.

Zur Projektausschreibung und Bewerbung

Der Trägerkreis von «engagement-lokal» besteht aus bedeutenden Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und des öffentlichen Sektors:

Beisheim Stiftung | Benevol Schweiz | Fachstelle Integration Kanton Zürich | Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS | Lokalhelden.ch – eine Initiative der Raiffeisen Gruppe | Migros Kulturprozent | Pro Senectute Schweiz | Schweizer Musikrat | Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände SAJV | Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft SGG | Schweizerischer Gemeindeverband SGV | Schweizerischer Städteverband SSV | Schweizerisches Rotes Kreuz | Stiftung Mercator Schweiz | Swiss Olympic |