Wohnen und Wohnmobilität im Alter

Wohnformen und Wohnwechsel im dritten und vierten Lebensalter

Leitung Höpflinger François, Prof. Dr., Mitglied der Leitungsgruppe des Zentrums für Gerontologie an der Universität Zürich
Zielgruppe In der Politik, im Gesundheits- und Sozialmanagement, in der Bildung und Sozialberatung Tätige, alle am Thema Interessierten
Kursziele - Kenntnisse zu Wohnbedürfnissen neuer Generationen älterer Menschen

- Diskussion der Vor- und Nachteile neuer Wohnformen im Alter

- Erlernen der Auswirkungen neuer Wohntrends für Altersarbeit
Kursinhalte Ausgehend von der Age-Wohnmatrix werden Vor- und Nachteile diverser Wohnformen für ältere und alte Menschen analysiert und diskutiert. Neue Trends beim Wohnen (hindernisfreies Smart-Home, gemeinschaftliche Wohnformen, Generationenwohnen, begleitetes/betreutes Wohnen, polyvalente Pflegezentren) werden vorgestellt und hinterfragt. Ein besonderes Augenmerk wird auch auf Fragen und Begleitung eines Wohnwechsels in späteren Lebensphasen gelegt.
Methodik - Vorstellung neuer Forschungsresultate und sozialer Trends beim Wohnen im Alter

- Diskussion von Wohnformen und Wohnmobilität im hohen Lebensalter
Wann Donnerstag, 06.April 2017, 9:15 -17:00
Wo Pro Senectute Bibliothek, 8002 Zürich, Bederstrasse 33
Kursnummer 00460.17.103
Kosten 210.00
Anmeldeschluss 23.Februar 2017