Pro Senectute Preis 2019

Der Pro Senectute Preis ist ein Forschungspreis für hervorragende, innovative Bachelor (Bsc)-, Master (MSc)-, Master of Advanced Studies (MAS)-, Diploma of Advanced Studies (DAS)-Arbeiten sowie Dissertationen zu Themen und Fragestellungen angewandter Gerontologie. Er wird alle zwei Jahre anlässlich des Gerontologie-Symposiums Schweiz durch Pro Senectute Schweiz verliehen.

Wir von Pro Senectute wissen um die Dringlichkeit von Innovation und neuen Erkenntnissen im Altersbereich. Mit dem Pro Senectute Preis fördern wir die angewandte Gerontologie und honorieren aussergewöhnliche Leistungen. Der Forschungspreis trägt dazu bei, die Öffentlichkeit auf aktuelle und zukünftig wichtige Themen angewandeter Gerontologie aufmerksam zu machen.

Teilnehmende

Absolventinnen und Absolventen schweizerischer Hochschulen, die im Rahmen ihres BSc, MSc, MAS, DAS oder Doktorats ihre Abschlussarbeiten zu Themen angewandter Gerontologie zwischen April 2017 bis März 2019 geschrieben haben.

Preissumme

Die Preissumme beträgt insgesamt CHF 15'000.-.

  1. Preis: CHF 7'000.-
  2. Preis: CHF 5'000.-
  3. Preis: CHF 3'000.-

Das Preisgeld kann durch Sponsoren finanziert werden.

Termine und Teilnahmebedingungen

Einsendeschluss: bis 30. April 2019 inklusive Notennachweis mit 5.5 und darüber, 3 Exemplare plus PDF mit Angabe von Wohnadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse an: Pro Senectute Schweiz, Weiterbildung, Lavaterstrasse 60, 8027 Zürich, weiterbildung@prosenectute.ch

Preisverleihung: Freitag, 22. November 2019 anlässlich des Gerontologie-Symposiums an der Hochschule für Soziale Arbeit in Freiburg FR

Preisträger Pro Senectute Preis 2019

Marc-Antoine Bornet (1. Preis)

Doktorarbeit von Marc-Antoine Bornet «Factors associated with quality of life in elderly hospitalized patients undergoing post actue rehabilitation: a cross-sectional analytical study in Switzerland»

Fabrizio Collareda (2. Preis)

Bachelorarbeit von Fabrizio Collareda «Anziani LGBT: sfide e opportunità per il Nursing»

Jörg Oelschlägel (3. Preis)

Masterarbeit von Jörg Oelschlägel «Wohngruppen im Pflegeheim: Eine empirische Untersuchung zum Hausgemeinschaftsmodell»

Kontakt

Den Pro Senectute Preis haben wir am Gerontologie-Symposium verliehen.

Mehr erfahren