Pro Senectute Bibliothek

Ihr Zugang zu Wissen rund ums Alter

Newsletter

Der Newsletter der Pro Senectute Bibliothek erscheint viermal im Jahr und informiert Sie über Angebote und Dienstleistungen der Bibliothek, Neuerscheinungen zu den Themen Alter, Altern und Generationenbeziehungen, Bibliotheksveranstaltungen und allgemein Wissenswertes rund ums Alter. Melden Sie sich für den Newsletter an.

Newsletter Juni 2016

Sehbehinderung im Alter: Bibliotheksveranstaltung am 28.06.

«Nicht ohne uns über uns!» – diese Forderung von Behindertenorganisationen gilt auch für die steigende Anzahl von Menschen, die im Alter an einer Sehbehinderung erkranken. Wie lässt sich eine Pflege gestalten, welche die Selbständigkeit von älteren Menschen mit einer Sehbehinderung fördert? Wie ist eine Alterseinrichtung, die Inklusion anstrebt, zu organisieren? Die Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderung erfordert Fachkenntnisse über die Auswirkungen der Wahrnehmungseinbusse und über befähigende Methoden.

Im Zentrum des Referats steht der gerontagogische Ansatz, mit dessen Hilfe die körperliche und psychische Lernfähigkeit älterer Menschen erhalten werden soll. Weitere Informationen und Anmeldung

Bibliothek in neuem Gewand – mit Gruppenraum, Leselounges, Arbeitsplätzen

Nach einer geräuschvollen und etwas staubigen Zeit in der Bibliothek ist der Umbau erfolgreich abgeschlossen. Die Bibliothek verfügt neu über einen zusätzlichen Raum und kann dadurch vielfältig genutzt werden. Ruhe Suchende finden schallgeschützte Arbeitsplätze und bequeme Leselounges vor. Gleichzeitig kann nun auch in der Gruppe gearbeitet werden, ohne dass andere Besucherinnen und Besucher gestört werden. Wir laden Sie herzlich ein, die neue Infrastruktur zu nutzen, und freuen uns auf Ihren Besuch!

Altersromane als E-Books

Die Publikation unseres Buches «Kompass zur Altersbelletristik der Gegenwart» haben wir zum Anlass genommen, unseren E-Book-Bestand mit belletristischen Werken anzureichern. Sie finden nun eine Vielzahl an Romanen zum Thema Alter auf unserer E-Book-Plattform. Diese wurde auch für die mobile Nutzung optimiert. Nach wie vor leihen wir E-Reader zum Ausprobieren aus und führen Sie in die E-Book-Nutzung ein. Wir wünschen eine spannende Lektüre!

Fundstücke aus aktuellen Recherchen

Alterswohnen mit «urban farming»

Spark, eine international ausgerichtete Beratungsfirma für Architektur und Design in London, entwirft mit Homefarm ein zukunftsgerichtetes Wohnkonzept für Senioren in Grossstädten. Die Wohnanlage vereint altersgerechtes Wohnen mit «urban farming»: In die verdichtete Bauweise sind Gemüsegärten in der Vertikale und auf Dächern integriert. Die grosszügigen Grünanlagen sind nicht nur gut für die Umwelt und die Lebensmittelversorgung, sondern bieten den Bewohnerinnen und Bewohnern auch eine Möglichkeit für eine sinnvolle Beschäftigung. Vorgeschlagen hat Spark das Projekt für Singapur, es soll sich aber auch in anderen Städten realisieren lassen: www.sparkarchitects.com

Länger unabhängig dank Technik

Im Fokus des Projektes ENRICHME stehen ältere Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung. Techniken des «Ambient Assisted Living» (AAL) und Service-Roboter sollen möglichst lange ein unabhängiges und aktives Leben ermöglichen und damit zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Der Name des Projekts steht für Enabling Robot and Assisted Living Environment for Independent Care and Health Monitoring of the Elderly. Zehn Institutionen aus sechs EU-Ländern sind an dem interdisziplinär ausgerichteten Projekt beteiligt, das Forschende aus Geriatrie, Gerontologie und Geronto-Technologie involviert: www.enrichme.eu

Lukas Hartmann gewinnt den Prix Chronos 2017!

Über tausend Jugendliche und Senioren haben seit den letzten Sommerferien gemeinsam vier Bücher gelesen und ihr Lieblingsbuch gewählt. Am 3. Mai wurde in Luzern der Schleier gelüftet. 500 Lesebegeisterte kamen und fieberten zusammen mit dem Moderator Knackeboul der Verkündung des Siegers entgegen. Gewonnen hat der bekannte Schweizer Autor Lukas Hartmann mit «Mein Dschinn» (Diogenes-Verlag). 

Impressionen von der Preisverleihung

Die vier neuen Kinderbücher wurden für die nächste Austragung des Prix Chronos wurden bereits nominiert. Lesen und diskutieren Sie mit!

Soziale Beziehungen im Alter – internationale Tagung in Bern

Die internationale Konferenz «Relationships in Later Life: Challenges and Opportunities» findet vom 28. bis 29. Juni an der Universität Bern statt. Die Tagung des Nationalen Forschungsschwerpunkts «LIVES – Überwindung der Verletzbarkeit im Verlauf des Lebens» (NFS LIVES) bietet Beiträge von fünf international renommierten Rednern und fünf Forschenden des NFS LIVES, Posterpräsentationen und eine Diskussionsrunde. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Neue Infoseiten zu Demenz

Alois & Auguste

Alois & Auguste ist ein Blog der Schweizerischen Alzheimervereinigung. Er greift aktuelle Themen zu Demenz auf und bietet Einordnungen zu den wichtigsten News aus Forschung, Gesellschaft und Politik. Die Beiträge reflektieren grundlegende Positionen der Alzheimervereinigung. Zum aktuellen Blogeintrag.

Alzheimerpunktch

Die Plattform alzheimer.ch informiert und vernetzt Betroffene, Angehörige, Fachleute und Personen, die beruflich oder privat mit Demenz zu tun haben. Sie ist ein Projekt des Vereins Podium Demenz, der die Vermittlung von Demenzwissen und die Vernetzung von Betroffenen in den Bereichen Kommunikation und Kultur fördert. Ein weiteres Projekt des Vereins ist eine Online-Ausstellung mit Werken von Menschen mit Demenz: ungekuenstelt.ch

Fachtagung care@home lanciert Debatte zur Zukunft der Sorgearbeit

An der dritten Fachtagung von Pro Senectute vom 24. Mai 2016 in Biel haben rund 500 Personen über die Frage diskutiert: «Wie gelingt zuhause Altern?» Nebst den Referaten von Christine Egerszegi und Professor Carlo Knöpfel kamen auch Jérôme Cosandey von Avenir Suisse, Martine Ruggli von pharmaSuisse und Unternehmer Jürg Hofer von Avidamo zu Wort. Als Spezialgast sprach Bundesrat Alain Berset zur Altersreform 2020. Am Nachmittag vertieften die Teilnehmenden ihr Wissen in Workshops.

Alle Tagungsunterlagen finden Sie nun auf der Webseite von Pro Senectute.

Der Filmtipp von Rebecca Preiss: «Older than Ireland»

This highly acclaimed feature documentary tells the story of one hundred years of life as seen through the eyes of thirty Irish centenarians; from their birth at the dawn of Irish independence to their life in modern day Ireland.
Reflecting on such key events as the day they got their first pair of shoes, the thrill of their first kiss, the magic of their wedding day and the loss of their loved ones, these centenarians have lived through a century of immense social, political and technological change.

From the oldest Irish person ever on record, 113-year-old Kathleen Snavely to Ireland s oldest man, 108-year-old Luke Dolan, we meet a colourful cast of characters from all walks of life whose extraordinary stories are our living history, captured beautifully and forever more in this unique film.

Film ausleihen

Melden Sie sich hier für den Newsletter der Bibliothek an

Newsletter-Anmeldung