Pro Senectute Bibliothek

Ihr Zugang zu Wissen rund ums Alter

Newsletter

Der Newsletter der Pro Senectute Bibliothek erscheint viermal im Jahr und informiert Sie über Angebote und Dienstleistungen der Bibliothek, Neuerscheinungen zu den Themen Alter, Altern und Generationenbeziehungen, Bibliotheksveranstaltungen und allgemein Wissenswertes rund ums Alter.

Newsletter März 2016

Bibliothek im Umbau

Noch vor dem Sommer wird die Bibliothek über einen zusätzlichen Raum für Kurse, Sitzungen und Gruppenarbeiten verfügen. Dafür sind bauliche Massnahmen nötig, die nicht geräuschlos ausgeführt werden können. Während der Umbauphase (zwei Wochen im April und Mai) können wir Ihnen leider keine ruhigen Arbeitsplätze garantieren. Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns darauf, Ihnen danach die Bibliothek in neuem Gewand zu präsentieren!

«Kompass zur Altersbelletristik» in den Medien

Das von der Bibliothek herausgegebene Buch «Kompass zur Altersbelletristik der Gegenwart» ist auch in den Medien auf grosses Interesse gestossen. Hören Sie sich das Interview mit der Autorin Rahel Rivera auf Radio SRF 2 Kultur an. Das Buch können Sie im Online-Shop von Pro Senectute beziehen oder auf der Webseite herunterladen.

Fundstücke aus aktuellen Recherchen

Geführt vom Rollator

In gleich zwei Forschungsprojekten wurden Rollatoren entwickelt, die je nach Version über Navigationsgeräte, Kameras, elektronische Hinterräder und automatische Bremsen verfügen und die es älteren Menschen ermöglichen sollen, länger mobil zu bleiben.  Der «iWalker» des vor kurzem abgeschlossenen EU-Projekt ASSAM besteht aus Navigationsgerät,  Kameras, elektronischen Hinterrädern und automatischen Bremsen. Die Video-Präsentation dieses Gefährts und weiterer Technologien aus dem Projekt finden Sie hier: assam.nmshost.de
Den SmartWalker, den Wissenschaftler der ETH und des iHomelabs der Hochschule Luzern hergestellt haben, kann sein Besitzer sogar per Handzeichen steuern: www.ethz.ch

Naturheilkundliche Tipps für pflegende Angehörige

In einem neu erschienenen Ratgeber präsentiert das Deutsche Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) eine Auswahl an praktischen Hinweisen zum Einsatz natürlicher Anwendungen und Mittel für die Pflege von zuhause lebenden alten Menschen. Alle Empfehlungen sind ohne grossen Aufwand praktikabel und basieren auf aktuellem Fachwissen. Der Ratgeber ist frei verfügbar unter folgendem Link: zqp.de

Lebensgeschichten Demenzkranker auf Film

Kostenlos private, biografische Filme für Menschen mit Demenz erstellen: Dieser Aufgabe hat sich eine gemeinnützige Gesellschaft verschrieben. Jeder Film wird in Zusammenarbeit mit den Demenzkranken selber und deren Angehörigen entwickelt und verwendet persönliches Material (Fotos, Filme, Lieblingsmusik). Der Film soll einen positiven, emotionalen Reiz auslösen und dadurch die Person und deren Pfleger durch alle Phasen der Demenz unterstützen. mylifefilms.org

Für den Prix Chronos gratis ins Verkehrshaus

Der Prix Chronos ist ein Leseförderungspreis, der von Pro Senectute Schweiz in Zusammenarbeit mit Pro Juventute durchgeführt wird. Über 1000 Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren und Senioren haben während sieben Monaten vier Kinderbücher gelesen und bewertet. Knackeboul kürt am 3. Mai 2016 ab 14 Uhr das Siegerbuch. Wir laden alle Interessierten herzlich an die zwölfte Preisverleihung ein. Unsere Besucher können das Verkehrshaus am Tag der Verleihung kostenlos besuchen.

Sie haben die Bücher nicht gelesen? Kein Problem! Schnuppern Sie mit Ihren Enkelkindern, Freunden und Nachbarn Prix Chronos-Luft. Ab Sommer 2016 können vier neue Kinderbücher gelesen und bewertet werden.

Melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an oder schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Namen und der Anzahl teilnehmender Personen.

Wir freuen uns bereits jetzt auf einen bunten Nachmittag mit Rapper und Entertainer Knackeboul und den vielfältigen Attraktionen des Verkehrshauses.

Am 1. März startete die Kampagne «sicher gehen – sicher stehen»

Pro Senectute und die Beratungsstelle für Unfallverhütung – bfu lancieren eine spielerisch auftretende Kampagne gegen Stürze im Alter. Mit von der Partie: Rheumaliga Schweiz, physioswiss und Gesundheitsförderung Schweiz. Das Ziel: Menschen ab der Lebensmitte zu mehr Bewegung animieren. Ob beim Zähneputzen auf einem Bein, mit gezielten Übungen für mehr Kraft und Gleichgewicht oder in einem der über 500 Kurse auf www.sichergehen.ch.

Neue Fachzeitschrift: Angewandte GERONTOLOGIE Appliquée

Die neu erscheinende Schweizerische Fachzeitschrift «Angewandte GERONTOLOGIE Appliquée» spricht Fachleute im Arbeitsfeld Alter an und wendet sich an Studierende und Berufstätige, die in ihrem Berufsalltag mit Fragen rund ums Alter konfrontiert werden. Als Mitgliederorgan der Schweizerischen Gesellschaft für Gerontologie (SGG SSG) leistet sie einen einmaligen Beitrag zur Definition, Verbreitung und Anerkennung des Berufstitels Gerontologe/in. Die erste Ausgabe der zweisprachigen Zeitschrift ist dem Thema Alter und Technik gewidmet.

Referate des SGG-Kongresses 2016 im Web

Ende Januar fand der SGG-Kongress 2016 zum Thema «alter@technik» an der Universität Freiburg statt. Fachpersonen aus dem In- und Ausland, aus Praxis, Bildung und Forschung boten einen spannenden Blick «hinter die Kulissen» der Techniknutzung. Auf der Homepage der SGG stehen nun die Präsentationen der Referate zur Verfügung.

Der Literaturtipp von Nina Tesch: «Soziokultur»

In der Ausgabe 4/2015 der Zeitschrift Soziokultur dreht sich alles um Kulturarbeit mit älteren Menschen.
 
Das Heft enthält vielseitige Berichte zu den Themen kulturelle Bildung, interkulturelle Arbeit, Kultur- und Kunstgeragogik sowie ehrenamtliche Arbeit im Alter. Auch Projekte wie «senior street art» der Kraftstation Remscheid oder die Tanz und Theaterwerkstatt in Ludwigsburg werden vorgestellt. Blättern Sie sich auch online durch das Heft!
 
Halten Sie sich auf dem Laufenden! Unsere Neuerscheinungen zum Thema Alter finden Sie hier.

Melden Sie sich hier für den Newsletter der Bibliothek an

Newsletter-Anmeldung