Compagna di viaggio

Eigenschaft Wert
System-ID 69529510-bb93-4b19-9180-3af61e99f2e5
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.library.id.label DVD 15-25_1407
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.library.title.label Compagna di viaggio
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.library.description.label <p>Cora (Asia Argento), eine eigenwillige, ungebundene Neunzehnj&auml;hrige, lebt sorglos und ohne festen Wohnsitz in Rom. Tags&uuml;ber f&uuml;hrt sie gegen Bezahlung Hunde aus, nachts arbeitet sie in einer trendigen Bar. Bis sie von der reichen Besitzerin eines der Hunde mit dem Auftrag betraut wird, deren zunehmend zerstreuten Vater zu beschatten. Tats&auml;chlich scheint der pensionierte, wortkarge Philosophieprofessor (Michel Piccoli) entweder geistesabwesend oder aber senil zu sein &ndash; oder gibt dies vor &ndash;, denn er irrt nicht nur ziellos in den trostlosen Aussenbezirken der Hauptstadt herum, sondern f&auml;hrt bald mit dem Zug auch an weiter entfernte Orte. Cora, die ihm mehr oder weniger unbemerkt &uuml;berallhin folgt, reagiert zunehmend genervt auf die unvermittelten Ausfl&uuml;ge ihres &laquo;Sch&uuml;tzlings&raquo; und informiert dessen Tochter per Handy jeweils &uuml;ber die neuesten Entwicklungen. Und so wird f&uuml;r die junge Frau aus der simplen Beschattung eines harmlosen Spinners mit der Zeit eine v&ouml;llig ungewisse Reise per Bahn, Bus und Anhalter durch halb Italien und in ihre eigene Vergangenheit.<br />
Schlagw&ouml;rter: Generationsbeziehung - Demenz - Reise<br />
Signatur: DVD 15-25</p>
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.library.youtubelink.label https://youtu.be/HpZi-KU8Dfc
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.categorization.category.label Spielfilm
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.categorization.tags.label Generationen, Beziehungen
Krankheit, Demenz