Eigenschaft Wert
System-ID 48d02234-1686-46f9-9bb5-f0933934ec93
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.library.id.label DVD 16-27
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.library.title.label Finding Vivian Maier
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.library.description.label <p>Vivian Maier zog 1951 im Alter von 25 Jahren von Frankreich nach New York. Von da an arbeitete die junge Frau &uuml;ber 40 Jahre &ndash; zwischenzeitlich auch in Chicago &ndash; als Tagesmutter. Doch neben dieser T&auml;tigkeit pflegte die Frau eine gro&szlig;e Leidenschaft: Sie war begeisterte Amateur-Stra&szlig;enfotografin. Vivian Maier, die als exzentrische Frau galt, ging nie ohne ihre Kamera vor die T&uuml;r und unternahm auch mit den Kindern, die in ihrer Obhut waren, Streifz&uuml;ge quer durch die Stadt, ohne dabei vor den weniger privilegierten Vierteln zur&uuml;ckzuschrecken. Das ungew&ouml;hnliche an Maier ist, dass sie ihr Hobby nie mit jemandem teilte. Erst Jahrzehnte sp&auml;ter entdeckte Regisseur John Maloof bei einer Auktion einen wahren Schatz an Fotographien, die die Menschen New Yorks und Chicagos in ihrem gro&szlig;st&auml;dtischen Alltag zeigen &ndash; den niemand zuvor je gesehen hatte. Gemeinsam mit&nbsp;Charlie Siskel begab sich Maloof auf eine Spurensuche, um das Mysterium Vivian Maier zu entschl&uuml;sseln.<br />
Schlagw&ouml;rter: Frau - Fotografie - Amerika - Biografie<br />
Signatur: DVD 16-27</p>
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.library.youtubelink.label https://youtu.be/8zca4eSItyk
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.categorization.category.label Dokumentarfilm
com.namics.prosenectute.cms.core.components.libraryitem.LibraryItemDialog.categorization.tags.label Lebensgestaltung, Freizeit