Pro Senectute Bibliothek

Ihr Zugang zu Wissen rund ums Alter

Neue Titel zum Thema Alter 01|2017 online

Im letzten Quartal sind wiederum eine Vielzahl spannender Titel erschienen. Wie immer heben wir in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. François Höpflinger wichtige Publikationen hervor.

Interessieren Sie sich für bestimmte Themen wie Aktivierung, Wohnen oder Soziale Arbeit? Hier gelangen Sie zur Themenliste.

Rückblick: Bibliotheksveranstaltung vom 11. April

Eine Jahrhundertgeschichte

Der Autor Kurt Seifert führte in Wort und Bild durch die verschiedenen Epochen der letzten hundert Jahre Schweizer Sozialgeschichte und stellte das Buch «Eine Jahrhundertgeschichte: Pro Senectute und die Schweiz 1917-2017» vor. Einführung von Pro Senectute-Direktor Werner Schärer, ergänzende Bemerkungen von der Geschäftsführerin des Verlags, Denise Schmid.

3. Mai 2017: Testworkshop zum Wohnen im Alter

Der grösste Wunsch vieler älterer Menschen ist, so lange als möglich zu Hause wohnen zu können. Doch oft sind Wohnungen und Immobilien nicht fit fürs Alter. Ein zur Zeit in Entwicklung befindliches mobiles Analysetool soll dem Abhilfe verschaffen: MONA. 

MONA wird u.a. in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gerontologie (ZfG) der Universität Zürich entwickelt und soll mit wenigen Klicks relevante Informationen liefern, um Wohnungsanpassungen zu prüfen und planen zu können.

Am 3. Mai besteht nun die Möglichkeit, das Tool kritisch zu testen:

  • Mittwoch, 3. Mai | 14 bis 17 Uhr
  • Zentrum für Gerontologie | Pestalozzistrasse 24 | 8032 Zürich | zfg.uzh.ch

Alle relevanten Informationen zu MONA und zum Testworkshop finden Sie auf fredpartner.ch.

Bibliotheks-Newsletter 01|2017

Der März-Newsletter der Bibliotheks ist versandt. Die Themen sind unter anderem:

  • Bibliotheksveranstaltung am 11. April
  • Entwicklungen beim "Ambient Assisted Living"
  • Veranstaltungskalender
  • Bibliotheksangebote
  • Medientipps

Wer den Newsletter verpasst hat kann sich immer noch für die nächste Ausgabe anmelden – und die Newsletter-Texte in voller Länge auf unserer Webseite nachlesen.

«Gute Tage»: Ein Film über Verlust und Sinnfindung

Cristina Fessler sagt, sie werde gleich von sich hören lassen, sobald sie wieder einen guten Tag habe. Auch Boris Mlosch, Renate Flury, Daniel Pestel und Schang Hutter haben einen Neuanfang hinter sich. Die fünf Kunstschaffenden im fortgeschrittenen Alter hatten nach schweren Erkrankungen die persönlichen Formen des Ausdrucks aufgeben müssen, die sie über Jahrzehnte entwickelt hatten. Trotz der zunehmenden Schwierigkeiten suchen sie immer wieder nach anderen Möglichkeiten und finden zu neuen Formen des künstlerischen Ausdrucks. Der berührende Dokumentarfilm «Gute Tage» von Urs Graf (76) begleitet die fünf Künstlerinnen und Künstler über drei Jahre hinweg, erzählt von ihrem Bemühen, ihrem Scheitern, von ihrer Erschöpfung und von den schönen Momenten des Gelingens.

Rückblick: Bibliotheksveranstaltung vom 6. Dezember

Häusliche Gewalt im Alter vermeiden

Barbara Baumeister und Trudi Beck (ZHAW - Soziale Arbeit) stellten in der Pro Senectute Bibliothek das forschungsbasierte Praxishandbuch vor, das unter dem Titel „Schutz in der häuslichen Betreuung alter Menschen“ erscheinen wird.

Rückblick: Bibliotheksveranstaltung vom 3. November

Das Heim als Medienhaus

Carolyn Kerchof und Martina Regli reflektierten in ihrem Referat über die Methode des Storytelling und altersgerechtes Kommunikationsdesign, erzählten von der Entstehung der Zeitschrift «Zeitgeist» und lasen Geschichten aus den bisherigen Ausgaben vor.

www.zeitgeistkollektiv.org

Bibliothek in neuem Gewand – mit Gruppenraum, Leselounges, Arbeitsplätzen

Die Bibliothek verfügt neu über einen zusätzlichen Raum und kann dadurch vielfältig genutzt werden. Ruhe Suchende finden schallgeschützte Arbeitsplätze und bequeme Leselounges vor. Gleichzeitig kann nun auch in der Gruppe gearbeitet werden, ohne dass andere Besucherinnen und Besucher gestört werden. Wir laden Sie herzlich ein, die neue Infrastruktur zu nutzen, und freuen uns auf Ihren Besuch!

Der «Kompass» in den Medien

Der von der Bibliothek herausgegebene «Kompass zur Altersbelletristik der Gegenwart» ist auch in den Medien auf grosses Interesse gestossen.

  • Radio SRF 2 Kultur: Hören Sie sich das Interview mit der Autorin Rahel Rivera an (ab 16:08 min):

 

  • Radio SRF Musikwelle: Auch für Radio SRF Musikwelle gab unsere Autorin Rahel Rivera ein Interview (24.03.2016) und stellte belletristische Werke aus unserer Sammlung vor.
  • Landbote: Interview vom 06.04.2016

Bestellen Sie die Publikation in unserem Online-Shop oder durchstöbern Sie unsere Belletristik-Sammlung.

«Der 'Kompass' liest sich ausgezeichnet und enthält kostbare Anregungen zur Vertiefung. Herzliche Gratulation!»

- Hildegard Elisabeth Keller, Literaturkritikerin (Literaturclub SRF), Filmemacherin (www.whatevercomesnextfilm.com) und Professorin (Indiana University Bloomington, Universität Zürich)

Porträt

Die Bibliothek aus Sicht zweier Buchliebhaber

Die zwei Büchernarren, welche Buchhandlungen, Antiquariate und weitere "Buch-Orte" in der Schweiz porträtieren, waren auch in der Bibliothek zu Besuch. Lesen Sie die treffenden und originellen Berichte über unsere Bibliothek auf dem Blog buchort.ch!

Die Pro Senectute Bibliothek auf Facebook

Um auch aktuellste Informationen weiterzugeben, recherchieren die Mitarbeitenden der Bibliothek im Internet und verbreiten wichtige Hinweise über Facebook. Halten Sie sich auf dem Laufenden im Bereich der "Altersnews" und seien Sie herzlich eingeladen, das "Gefällt mir" auf unserer Seite anzuklicken!