Sind Sie NICHT Schweizer Staatsbürgerin oder Schweizer Staatsbürger?

Gemäss Art. 5 ELG müssen Sie sich, um als Ausländerin oder Ausländer Ergänzungsleistungen beanspruchen zu können, während den letzten 10 Jahren ununterbrochen in der Schweiz aufgehalten haben (Karenzfrist). Für Flüchtlinge und staatenlose Personen beträgt die Karenzfrist 5 Jahre. Staatsangehörige der EU oder der EFTA (Island, Liechtenstein und Norwegen) müssen in der Regel keine Karenzfrist erfüllen.

Falls Sie diese Bedingung erfüllen, können Sie jetzt die provisorische Berechnung starten.

Falls Sie die Karenzfrist nicht erfüllen, haben Sie leider keinen Anspruch auf Ergänzungsleistungen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den Sozialdienst Ihrer Wohngemeinde. Falls Sie über 60 Jahre alt sind möchten Sie sich an die Pro Senectute-Beratungsstelle in Ihrer Nähe wenden.