DOCUPASS – Patientenverfügung, Vorsorgeauftrag und Testament

Man weiss nie, welche Wendungen das Leben nimmt. Ein schwerer Unfall, ein Schlaganfall mit anschliessender Urteilsunfähigkeit? Sorgen Sie mit einer Patientenverfügung oder einem Vorsorgeauftrag rechtzeitig vor.

Was beinhaltet das Vorsorgedossier DOCUPASS?

Im DOCUPASS halten Sie alle Ihre persönlichen Anliegen, Bedürfnisse und Wünsche für den Ernstfall fest. Unser Vorsorgedossier ist die anerkannte Gesamtlösung für alle Bereiche, die Sie mit einem Vorsorgedokument regeln können: von der Patientenverfügung bis zum Testament.

Wünschen Sie lebensverlängernde Massnahmen? Möchten Sie Ihre Organe spenden oder nicht?

In einer Patientenverfügung halten Sie fest, wie Sie medizinische behandelt oder gepflegt werden möchten, falls Sie sich selber nicht mehr dazu äussern können und bestimmen eine Vertretungsperson, welche Sie in medizinischen Fragen vertritt.  

Wer bezahlt Ihre Rechnungen, wenn Sie selber es nicht mehr können? Wer kümmert sich um Ihr Haustier? Wer sorgt für Sie?

Mit einem Vorsorgeauftrag bestimmen Sie, wer im Falle Ihrer Urteilsunfähigkeit im Alltag für Sie sorgt, Ihre Finanzen regelt und Sie in rechtlichen Angelegenheiten vertritt.

Wo möchten Sie sterben? Wünschen Sie eine Erdbestattung oder möchten Sie kremiert werden?

In der Anordnung für den Todesfall halten Sie alle Ihre Wünsche im Zusammenhang mit dem Sterben und Ihrem Tod fest.  

Wer erbt mein Haus? Wer meine Schallplattensammlung?

Was Sie während des Lebens erarbeitet und erhalten haben, möchten Sie nicht einfach planlos hinterlassen. Mit einem Testament bestimmen Sie über Ihr Erbe.

Im Ernstfall bleibt für Angehörige oder medizinisches Fachpersonal oft unklar, obeine Patientenverfügung besteht oder ein Vorsorgeauftrag erstellt wurde. . Der DOCUPASS-Vorsorgeausweis schafft Sicherheit und nennt die Kontaktperson für Notfälle.

Ihren DOCUPASS können Sie bequem von zu Hause aus bestellen.

DOCUPASS bestellen
Seniorin, die ihre Vorsorge geregelt hat

«Als meine Mutter an Altersdemenz erkrankte, gab es in der Familie die unterschiedlichsten Ansichten zum sinnvollen Umgang mit ihrem Vermögen. Die klaren Anweisungen in ihrem Vorsorgeauftrag zum Vermögensverzehr waren eine grosse Erleichterung und haben uns bestimmt auch vor Streitereien bewahrt.»

Kann mir jemand beim Ausfüllen helfen?

Eine Patientenverfügung auszufüllen, ein Vorsorgeauftrag oder ein Testament zu erstellen, kann viele Fragen aufwerfen. Es kann Mühe bereiten und Sie verunsichern. Unsere Mitarbeitenden der 130 Beratungsstellen stehen Ihnen beim Verfassen Ihrer Wünsche und beim Ausfüllen und Erstellen der Vorsorgedokumente sowie bei Fragen einfühlend zur Seite.

Wohin mit den ausgefüllten Dokumenten?

Physische Hinterlegung

Die Originale der Dokumente bewahren Sie am besten in Ihrer Wohnung an einem Ort auf, wo man sie ohne weitere Informationen vermuten würde. So sind sie im Ernstfall für die Vertrauensperson auch auffindbar.

Elektronische Hinterlegung

Im Ernstfall ist es wichtig, dass man schnell und unkompliziert auf Ihre Vorsorgedokumente zugreifen kann. Mit einem Abonnement für die Online-Hinterlegung ist dies gewährleistet. Sie bestimmen, wer was sehen kann und Einblick in Ihr Dossier hat.

 

Partnerschaft mit der Schweizerischen Stiftung SPO Patientenschutz

Die Schweizerische Stiftung SPO Patientenschutz und Pro Senectute ziehen in Sachen Vorsorgedossier an einem Strick. Die SPO vertreibt ab 2016 neu den DOCUPASS.

Die SPO bietet:

  • Beratung und Information zu Themen rund um Patientenrechte, medizinische Behandlungen, Krankenversicherungen oder Patientenverfügung.
  • Beratungsstellen in Zürich, Bern, Olten, St. Gallen, Lausanne, Genf sowie im Tessin.
  • Vermittlung von spezialisierten Ansprechpartnern.
  • Umfassender Patienten-Ratgeber mit Checklisten (Titel: Patientenkompass).
  • Einschätzung des medizinischen Sachverhalts bei vermutetem Behandlungsfehler.
  • Patientenrechtsschutzversicherung für SPO-Mitglieder.