Newsletter Juni 2019

Unser Newsletter informiert Sie regelmässig über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten rund ums Thema Alter.

Aktueller Schwerpunkt

Hochaltrigkeit

Nicht nur die Lebensrealität der Babyboomer, sondern auch die der Hochaltrigen ist überaus vielfältig. Während einerseits Fragilität und Abhängigkeit bis zum Lebensende stetig zunehmen, bleiben andererseits immer mehr Menschen bis ins hohe Alter weitgehend gesund und aktiv.

Wir möchten in diesem Schwerpunkt die ganze Bandbreite des hohen Alters aufzeigen und präsentieren Ihnen dafür unterschiedliche Zugänge: Wissenschaftliche, subjektivere (die Sicht von Hochbetagten selber) und künstlerische (Animationsfilm, Roman, Musik).

Zum Schwerpunkt

Recherche des Monats

Zukunftsforschung – von Free-Agern und dem postdigitalen Zeitalter

Wie sieht das Alter übermorgen aus? Zukunftsforscherinnen und Gerontologen wagen einen Blick in die fernere Zukunft. Dieter Sulzer, Leiter der Bibliothek, hat in seiner Auftragsrecherche aktuelle Quellen aufbereitet.

Recherche aufgeben

Sie möchten ein neues Themengebiet erkunden oder bereiten einen Vortrag vor? Ihnen fehlt die Zeit und Sie sind nicht vertraut mit möglichen Suchtechniken? Teilen Sie uns das Thema mit, wir recherchieren gerne für Sie.

Bibliotheksveranstaltung, 27.08.2019

Technologien für Menschen im Alter

Wie kann ich so lange wie möglich zu Hause leben? Diese Frage treibt Menschen mit zunehmendem Alter um. Eine mögliche Antwort lautet: Unterstützende Technologien.

Sabina Misoch, Leiterin des Interdisziplinären Kompetenzzentrums Alter der Universität St. Gallen, zeigt am Dienstag, 27.08.2019, anhand aktueller Forschungsergebnisse und technologischer Entwicklungen aus Japan, das demographisch weiter fortgeschritten ist als wir, wie unsere technologische Zukunft aussehen könnte.

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 22.08.2019.

Mehr erfahren

Veranstaltungstipp

Flohmarkt in der Bibliothek

Vom 18.- 26. Juni und vom 20.-23. August 2019 verkaufen wir während unserer regulären Öffnungszeiten neue und alte Medien, die bei uns keinen Platz mehr haben und bei Ihnen vielleicht ein neues Zuhause erhalten.

Sie finden beim Flohmarkt eine grosse Auswahl zeitloser Romane, Biographien, Fachbücher und DVDs. Satteln Sie also Einkaufskorb, Rucksack und Velotaschen und auf geht´s ! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Geronto-Newsflash

Meldungen aus der Alterswelt

  • Fast 600 Personen haben sich an der Umfrage der Paul Schiller Stiftung zu guter Betreuung im Alter beteiligt. Grosse Einigkeit besteht bei der Frage nach dem Anrecht auf gute Betreuung, Skepsis herrscht bei der künftigen Rolle der Familie in der Betreuung älterer Angehöriger.
  • Das schweizerische Rentensystem ist den Herausforderungen einer alternden Gesellschaft nicht gewachsen und schlittert mittelfristig in gravierende Finanzierungsschwierigkeiten. Weshalb Rentenreformen so schwierig sind, versucht der Blog des BFH-Zentrum Soziale Sicherheit zu beleuchten.

Weitere Meldungen lesen Sie im Geronto-Newsflash

Veranstaltungshinweise

Nicht verpassen

Prix Chronos

Machen Sie mit beim Generationenbuchpreis!

Der Prix Chronos ist ein Lesewettbewerb der Generationen, bei dem Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren zusammen mit Senioren aus vier Kinderbüchern das Beste wählen. Eine einmalige Erfahrung, die Jahr für Jahr in der ganzen Schweiz rund 4'000 Teilnehmende dazu motiviert, gemeinsam zu lesen, zu diskutieren und sich auf ein Gewinnerbuch zu einigen. Die vier Geschichten handeln alle von Generationenbeziehungen und tragen mit Humor und Charme zum besseren Verständnis zwischen Alt und Jung bei. Im Frühling 2020 wird der Siegerautor oder die Siegerautorin an einer öffentlichen Preisverleihung gekürt und das Gewinnerbuch prämiert. Alle Bücher sind auch barrierefrei erhältlich.

Mitlesen, mitreden!

Haben Sie Lust, alleine, zusammen mit Ihren Enkeln oder einer Seniorengruppe mitzulesen? Auch teilnehmende Schulklassen sind immer wieder auf der Suche nach lese- und diskussionsfreudigen Senioren, die bereit sind, sich ein- oder sogar mehrmalig mit ihnen zu treffen und über die Bücher auszutauschen.
Anmelden können Sie sich ganz einfach auf unserer Webseite oder telefonisch unter 044 283 89 77.

Medientipp

Mein Leben mit Martha

Martina kümmert sich um Martha. Martha ist Mitte achtzig und in einer »poetischen Verfassung«. So nannte das Heinrich, der Mann, mit dem Martha fast vierzig Jahre lang zusammenlebte. Aber jetzt ist Heinrich tot, und Martina beschließt, sich der alten Dame anzunehmen, ohne mit ihr verwandt zu sein oder sie auch nur gut zu kennen. Sie gründet mit ihr eine Wohngemeinschaft der etwas anderen Art.

Martina Bergmann tritt in ihrem ebenso klaren wie empathischen Bericht den Gegenbeweis dafür an, dass die Betreuung eines dementen Menschen eine Bürde sein muss. Sie schildert, wie es sich anfühlt, mit jemand zusammenzuleben, der trotz seiner Einschränkungen klug und humorvoll, ja geradezu hellsichtig ist. Ein literarisches Plädoyer für das würdevolle Zusammenleben der Generationen. Und das bewegende Portrait zweier unkonventioneller Frauen.

Gönnermitgliedschaft

Wie können Sie uns unterstützen?

Als Gönner- oder Kollektivmitglied stellen Sie sicher, dass wir unsere aktuellen Services weiterhin anbieten und neue Angebote entwickeln können. Im Gegenzug profitieren Sie von Vergünstigungen bei kostenpflichtigen Dienstleistungen (Rechercheaufträge, Raummiete) und sind an den jährlichen Gönner-Event eingeladen.

Rückblick

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Melden Sie sich für den Bibliotheksnewsletter an.

Zur Anmeldung